FPÖ-Cramer: „Stirbt die Schule, stirbt der Ort!“

Die Pläne der Landesregierung, steirische Berufsschulstandorte zu schließen, sorgen beim südsteirischen FPÖ-Landtagsabgeordneten Christian Cramer für Kopfschütteln. So ist die LBS Gleinstätten vom Zusperren bedroht. „Wer den ländlichen Raum wirklich erhalten will, sperrt keine Schulen am Land zu“, so Cramer, der die Sorgen der Kommunalpolitik teilt und sich im Landtag für den Erhalt stark machen wird.

In den letzten Jahren haben SPÖ und ÖVP zahlreiche Kleinschulen geschlossen, nun könnten weitere folgen. „Mit jeder Tür, die sich für immer schließt, gehen Arbeitsplätze in der Region unwiederbringlich verloren“, meint Cramer. „Während in Sonntagsreden die Stärkung des ländlichen Raumes in aller Munde ist, zeigen SPÖ und ÖVP nun ihr wahres Gesicht“, kritisiert der Freiheitliche. Laut Cramer müssen rasch Konzepte auf den Tisch, um die Schulstandorte sowie die Arbeitsplätze in den Regionen zu erhalten.